Jordanien:Protest nimmt zu

Rund 3000 Jordanier haben am Freitag in der Hauptstadt Amman für politische Reformen demonstriert.

Sie trugen Transparente mit der Aufschrift “Das Volk will das Regime reformieren” und “Das Volk will die Auflösung des Parlaments”. Zu der Kundgebung hatten die Islamische Aktionsfront (IAF) und die linksgerichtete Partei der Volkseinheit (PUP) aufgerufen. Fünf andere Oppositionsparteien hatten sich der Demonstration nicht angeschlossen. Sie wollen noch dem Dialog mit dem neuen Ministerpräsidenten Maruf Bachit eine Chance einräumen. Auch Anhänger der Regierung gingen auf die Staße.