Nur üble "Machenschaften" von Fitsch Rating zu Gunsten der Banken und zu Ungunsten der Steuerzahler?

Wann hört das endlich einmal auf. Warum macht die EU nichts gegen solche Abzockerei. Man könnte vermuten, dass hier Banken und Ratingagenturen zusammenarbeiten um gemeinsam die Steuerzahler abzukassieren. Einfach nur eine Frechheit.

Das derzeitige Rating von “BBB-” von Griechenland werde auf eine mögliche Herabstufung überprüft, teilte Fitch am Dienstag mit. Die Überprüfung soll noch im Jänner 2011 abgeschlossen werden. “BBB-” ist bei Fitch die schlechtes Note im sogenannten Investment-Grade-Bereich. Die Finanzkraft Griechenlands soll mit Blick auf die laufenden Reformen überprüft werden. Das Land hatte mit der Eurozone und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) ein dreijähriges Hilfsprogramm vereinbart und sich im Gegenzug zu durchgreifenden Reformen verpflichtet.

Die beiden anderen Ratingagenturen Standard & Poor’s (S&P) und und Moody’s hatten die Kreditwürdigkeit bereits auf Ramschniveau gesenkt. Moody’s hat Griechenland jedoch bereits in der vergangenen Woche eine Herabstufung seines “Ba1”-Ratings angedroht. S&P bewertet Griechenland derzeit mit “BB+” mit negativem Ausblick.