Non performing loans oder secured loans?

Auf Deutsch- unbesicherte oder besicherte Forderungen.

Das ist nicht nur eine philosophische Frage, sondern auch eine Frage ob man mit weniger oder mehr Risiko bereit ist einzugehen, als Anleger.Für den “sicherheitsbewussten Anleger” ist eine Investition in “secured loans” empfehlenswerter.Sind Sie risikofreudiger, dann investieren sie ihr Geld in non performing loans.Natürlich sind auch die Einkaufspreise für solche Forderungen sehr unterschiedlich.Für non performing loans bezahlt der Käufer zwischen 1,5% bis 2% des Nominalwertes.
Für secured loans zahlt man zwischen 20% und 30% des Nominalwertes.Die Servicingkosten, derzeit nur bei einem Fonds bekannt, liegen extrem hoch.Taskforcenpl berechnet 35,7 % (Brutto) der erwirtschafteten Gelder als Servicing-Honorar.Ein aus unserer Sicht hoher Betrag.Es mag aber durchaus sein das dort auch ein erhöhter Arbeitsaufwand bei der Abarbeitung erforderlich ist.Trotzdem 35% für Servicing plus der Kosten des Fonds, was bleibt da noch für die Anleger übrig?Das war auch der Grund warm wir den Fonds um aktuelle Zahlen gebeten, aber leider nicht bekommen haben.

Wo liegt die Wahrheit?Wie so oft im Leben, irgendwo in der Mitte, also eine Mischung zwischen NPL und Secured loans.