Medikamentenbetrug

Eine alte Weisheit sagt “dort wo Geld zu verdienen ist, wird es immer Unredlichkeit geben”.Sowohl auch hier bei dem neuesten Pharmaskandal.

Mehrere Pharmagroßhändler in Deutschland sind wegen des Verdachts des Millionenbetrugs mit HIV-Medikamenten ins Visier der Justiz geraten. Das Bundeskriminalamt bestätigte am Donnerstag in Wiesbaden entsprechende Ermittlungen. Die Großhändler sollen verbilligte Medikamente, die für HIV-Patienten in Afrika bestimmt waren, illegal nach Deutschland gebracht und hier mit hohem Gewinn verkauft haben.Damit sowas funktioniert, muss aber ein organisiertes und funktionierendes Netzwerk bestehen.