Irland braucht noch mehr Geld

Irlands Ministerpräsident Enda Kenny hat die Europäische Zentralbank (EZB) um eine Verlängerung ihrer Geldspritzen für irische Banken ersucht.

Beim EU-Gipfel habe er EZB-Präsident Jean-Claude Trichet darum gebeten, die angeschlagenen Finanzhäuser weiterhin mit kurzfristigem EZB-Geld zu versorgen, sagte Kenny am Freitag. “Ich habe ihn an die Tragweite erinnert.” Das Land benötige Zeit, um seine Probleme zu bewältigen.Nun, auch Irland könnte sich zu einem Fass ohne Boden entwickeln wie Griechenland und möglicherweise nun auch Portugal.