Herr Tillich: Nicht ärgern- ändern Sie was!

Ministerpräsident Tillich ist derzeit “angefressen”, wenn das Thema Datenaffäre angesprochen wird.

Das was dort in Sachsen abgelaufen ist geht unter rechtsstaatlichen Bedingungen gar nicht. Die Polizei ist kein Staat im Staat. Es ist auch inkonsequent, dann einen Polizisten als “Bauernopfer” zu versetzen. Der Fisch stinkt vom Kopf her. Der Innenminister muss gehen, und der Ministerpräsident muss seinen Laden mehr in den Griff bekommen. Hat er seinen Laden im Griff, dann muss er sich um den Ruf Sachsens in Deutschland keine Sorgen mehr machen.