Gerüchte um Opel-Verkauf: Spätes Dementi von GM

Der Automobilriese versicherte dem neuen Opel-Chef Stracke, derzeit nicht über einen Verkauf zu verhandeln.

In der vergangen Woche schwelten die Gerüchte um eine bevorstehende Trennung, nachdem konzernintern angeblich bereits seit geraumer Zeit Unzufriedenheit mit Opel umging.

Opel-Chef Stracke hatte die Medienberichte als “reine Spekulation” zurückgewiesen, das geforderte Dementi von General Motors hatte bislang aber auf sich warten lassen. Angeblich habe Konzernchef Akerson mit dem Gedanken gespielt, die deutsche Tochterfirma an einen anderen europäischen Autobauer sowie einem chinesischen Partner zu veräußern. GM widerlegte die Gerüche nun in einem vertraulichen Gespräch mit Opel-Chef Stracke.

Schlagwörter:,