German Property Group GmbH/ Dolphin Trust GmbH Hannover

Nun gibt es in den Medien neue Berichte die dem Unternehmen durchaus einen größeren Schaden zu fügen könnten, wobei man durchaus den Eindruck haben kann, das die Artikel nur zum Schein ordentlich recherchiert wurden. Keiner der Journalisten hat das Thema “Denkmalschutz Immobilien” nicht so richtig verstanden zu haben.

Wir sanieren “Kulturgüter” so Charles Smethurst CEO des Unternehmens German Property Group.Das bedeutet aber auch, das wir viele Auflagen bei der Sanierung einer Immobilie die unter Denkmalschutz steht, beachten müssen. Da kommt es dann auch öfter vor, das es zeitliche Verzögerungen gibt, die aber nicht auf unsere Arbeit zurück zu führen sind.

Sollten sich auf einer Baustelle neue Denkmalschutz relevante Sachverhalte ergeben die mit der Sanierung zu tun haben, dann müssen wir uns immer mit der zuständigen Denkmalbehärde abstimmen b e v o r wir weiter arbeiten dürfen.

Natürlich, so Charles Smethurst, haben wir aus unternehmerischem Kalkül auch einen größeren Vorrat an Immobilien erworben, denn die Preise für Denkmalschutzimmobilien steigen in den letzten Jahren nahezu wöchentlich. Natürlich können wir nicht jede Immobilie dann auch sofort sanieren. So viele Handwerker würden gar nicht zur Verfügung stehen, denn die sind derzeit genauso begehrt, wie ein “6er im Lotto”.

Mit der Sanierung der Immobilien hängt natürlich auch der Rückfluss der Anlegergelder in direktem Zusammenhang. Grundsätzlich sind wir bei der Sanierung von Denkmalschutzimmobilien immer in der finanziellen Vorleistung. Wir können immer nur das abrechnen mit dem Erwerber der Immobilie, was wir bereits verbaut, und damit auch Vorfinanziert, haben. Der Immobilienkunde muss sich also keine Sorgen machen.

Wir rechnen mit dem Kunden, dem Wohnungskäufer, immer nach MABV ab. So wie wir die Gelder dann von unseren Kunden zurückbekommen, so bedienen wir dann auch unsere Anleger. Das hat nachweislich die letzten 12 Jahre immer funktioniert. Natürlich kann es da dann auch einmal eine Verzögerung geben, aber darüber Informieren wir unsere Anleger dann natürlich auch immer.

 

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1