Durchsichtiges Manöver Herr Keitel

Die FDP und die CDU wollen den enstandenen Flurschaden beseitigen, das gelingt aber nur “halbherzig”.

Wirtschaftsminister Rainer Brüderle hat in einer internen Sitzung des Bundesverbands der Industrie die Atomwende der Koalition als “nicht rational” bezeichnet. Die Opposition höhnt, die Kanzlerin ist entsetzt. Der Sündenbock für eine Niederlage bei den Landtagswahlen steht bereit. BDI-Chef Keitel hat sich noch am Donnerstag bei Brüderle für die Protokollpanne entschuldigt. Zu durchsichtig lieber Industrieverband.