DCM Fonds Madeira 3: brauchen die Anleger einen Anwalt?

Erstaunlich was KMI am heutigen Tage zu dem Unternehmen und dem Container Fonds Madeira 3 berichtet.Wir empfehlen grundsätzlich jedem Finanzberater KMI als Lektüre und als Handwerkszeug.

Bei dem Fonds geht es möglicherweise um die “Schließungsgarantie”, aus der DCM somit herauskommen will, da man die viuelleicht nicht “stemmen” könnte so wird spekuliert, deshalb will man den Fonds von Seiten DCM wohl an das Unternehmen BUSS Capital verkaufen.

Nun benötigt man für den Verkauf die Zustimmung der Anleger, die diese aber nicht vorschnell geben sollten, sondern erstmal prüfen sollten, ob man sich nicht verschlechtert bei einem Verkauf an BUSS Capital.

Das Ergebnis von KMI ist: Wie dem auch sei, jedenfalls erscheint es KMI nicht schlüssig, wehalb DCM in aller Eile nun auch noch mit rückwirkendem Datum, das Potfolio verkaufen will.Dies obwohl der Containermarkt positiv dargestellt wird, außer wenn der Beweggrund doch die Platzierungsgarantie ist.

Für Anleger könnte das ganze Prozedere das Risko eines möglichen Kapitalverlustes tragen. Mal schauen wie sich das entwickelt.