Atomausstieg bis 2022

Das Bundeskabinett hat am Montag das Herunterfahren von 8 Atomkraftwerken und die sukzessive Abschaltung aller deutschen AKW´s bis 2022 beschlossen.

Als Reaktion auf die Reaktorkatastrophe in Japan hat die Bundesregierung den entscheidenden Schritt zum Kernkraftausstieg durchgesetzt und für eine entsprechende Änderung des Atomgesetzes gestimmt. Im Hinblick auf Energie-Alternativen wurden mehrere Gesetze entlassen, die einen Netzausbau fördern und bis 2020 ein Ökostromanteil von 35 Prozent bewirken sollen. Für mögliche Stromengpässe im Winter soll eines der acht bereits abgeschalteten Kernkraftwerke möglicherweise bis 2013 in Bereitschaft gehalten werden. Über die Notwenigkeit eines solchen “Notstromaggregators” muss die BUndesnetzagentur im Laufe der kommenden Wochen aber noch entscheiden.